Ingenieurbüro Jagdhofer GbR - Logo
Mo - Do 09:00 - 16:00 Uhr
Fr 09:00 - 14:00 Uhr

Energieausweise für Wohn- und Nichtwohngebäude

Seit 2009 gilt die Energieausweispflicht für alle Immobilien, die verkauft, vermietet oder verpachtet werden sollen. Käufer bzw. Mieter haben das Recht, den Ausweis einzusehen.

Der Energieausweis wird immer nur für das ganze Gebäude ausgestellt, nicht für einzelne Wohnungen. Der Bedarfsausweis ist für Wohngebäude unter fünf Wohneinheiten, die vor dem 1. November 1977 errichtet und zwischenzeitlich nicht modernisiert wurden, zwingend vorgeschrieben.

Der Energieausweis wird immer nur für das ganze Gebäude ausgestellt, nicht für einzelne Wohnungen. Der Bedarfsausweis ist für Wohngebäude unter fünf Wohneinheiten, die vor dem 1. November 1977 errichtet und zwischenzeitlich nicht modernisiert wurden, zwingend vorgeschrieben.

Energiebewusst bauen

Alle anderen Hausbesitzer können zwischen Verbrauchs- und Bedarfsausweis frei wählen. In öffentlichen Gebäuden (Rathäusern, Schulen, Krankenhäusern etc.) mit mehr als 250 m² Nutzfläche und regelmäßigem Publikumsverkehr muss ein Energieausweis ausgehängt werden.

Alle ausgestellten Energieausweise sind jeweils für 10 Jahre gültig.

  • Der Bedarfsausweis erfasst den Gebäudezustand und dokumentiert den prognostizierten Energiebedarf.
  • Der Verbrauchsausweis weist den tatsächlichen Energieverbrauch der Vorjahre aus.